Schlösser und Burgen in Deutschland

Runneburg

Runneburg Foto In der Stadt Weißensee bei Sömmerda findet sich die Runneburg. Erstmals erwähnt wurde die Burg 1174 in einer Urkunde des Landgrafen Ludwig III.

Die Runneburg, wurde im Mittelalter Burg Weißensee genannt und umfasst einen zweigeschossigen Palas, einen fünfgeschossigen Wohnturm, Burgtor und Burgmauer, die auf die Landgräfin Jutta Claricia von Thüringen zurückgehen. Sie war eine Halbschwester von Kaiser Friedrich Barbarossa. Die Burg blickt auf eine wechselvolle Geschichte mit Belagerungen, wechselnden Grafen und Herzögen und Witwensitz des Kurfürsten zurück. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Palas der Burg als Schule genutzt bis sie 1995 baupolizeilich gesperrt wurde.

1990 wurde der Runneburgverein, der Verein zur Rettung und Erhaltung der Runneburg in Weißensse/Thür. E.V. gegründet. Während der 20jährigen Tätigkeit des Vereins fanden Burgfeste statt, wurde das Museum und die Burggaststätte eröffnet und eine große Steinschleuder nachgebaut, welche an die Belagerung der Burg durch Kaiser Otto IV. erinnern sollte. Weiterhin finden immer noch bauliche Sicherungsmaßnahmen statt. Nach Einstellung der Vereinstätigkeit des Runneburgvereins 2010 ist die Burganlage zwar frei zugänglich, es finden aber keine Führungen mehr statt. Die große Steinschleuder musste verkauft werden und wird auf Burg Scharfenstein in Leinefelde Worbis zu bestaunen sein. Museum und Gastronomie sind ebenfalls geschlossen worden.

weitere Bilder der Runneburg

Runneburg 2 Foto